Mittwoch, 27. Juni 2012

Nachtrag: Mein privates 50mm Shootout

Die Entscheidung ist gefallen: das Tamron 28-75mm wird mich wieder verlassen.

Das Tamron hatte ich mir letztes Jahr als "Familien-Zoom" für Motive bei wenig Licht geholt, da es als für ein Zoom recht scharf gilt und eine Offenblende von durchgehend 2.8 aufweist. Sicherlich für den Preis ein wirklich gutes Objektiv, aber eigentlich ist es mir zu groß und schwer - es ist aber auch für Kleinbild gerechnet. Da es bekanntlich von PENTAX keine digitale Kamera für dieses Format gibt, und ich mir auch keine anschaffen werde, selbst wenn PENTAX uns auf der Photokina überraschen sollte, werde ich das Tamron demnächst in der Bucht oder in der Hardwarebörse des DFN Forum verkaufen. 

Das FA50 verschafft mir für Portraits mit der höheren Lichtstärke mehr Spielraum für Portraits und Bokeh-Spielereien.

Hier noch ein kleiner Crop zum Vergleich bei F2.8 zwischen dem Tamron bei 55mm (links) und dem FA50 (rechts).

Zum Abschied noch eine kleine Auswahl von  Fotos, die ich mit dem Tamron in den letzten Monaten gemacht habe ... und schon werde ich wieder wehmütig ...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen