Freitag, 6. Dezember 2013

Goodbye DFA Macro. Welcome Limited Macro.

Mein letztes Foto mit dem DFA 100,
 als Kandidat für die 52er zum Thema Mathematik ...
Nun habe ich es tatsächlich getan: das D-FA 100mm f/2.8 Macro WR muss mich verlassen. Zweifelsohne ein tolles Objektiv, aber ich habe es einfach zu selten eingesetzt. Und da für dieses Objektiv auf dem Gebrauchtmarkt noch ein sehr guter Preis nahe am Neupreis erzielt werden kann, habe ich mich nun getrennt.

Im April hatte ich mich noch gegen die Limiteds ausgesprochen mit dem Hinweis auf das DFA 100 WR und dem FA 35, dem "Limited armer Leute". Und was mache ich heute? Verkaufe die beiden Objektive und hole mir das DA 35mm f/2.8 Macro Limited ins Haus. Ich bin scheinbar infiziert.

Das DA 35mm Macro ist einfach nur lecker, haptisch ein Traum, eben ein echtes Limited. Dabei ist es auch optisch ohne Tadel, schön scharf bereits bei Blende 2.8, und im ersten Test auch mit weniger Farbsäumen als das 100er bei geöffneter Blende.

... das gleiche Motiv mit dem 35er Limited Macro.

So sage ich nun Tschüss zum 100er. Wir sind nie so richtig warm miteinander  geworden, obwohl ich ein paar wirklich schöne Aufnahmen damit gemacht habe und es ebenfalls haptisch über jeden Zweifel erhaben ist. Von der Verarbeitung hat es das 100er definitiv verdient, in einem Atemzug mit den Limited Objektiven genannt zu werden.

Zum Abschied gibt es noch ein paar Bilder. Und wer weiß, man sieht sich ja im Leben immer zweimal ...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen