Dienstag, 25. März 2014

StunQsitzung

Schon ein paar Tage her, aber bevor ich im März gar keinen Post mehr hier abliefere, möchte ich ein paar Aufnahmen von der diesjährigen Kölner Stunksitzung im E-Werk zeigen (wer mit dem Begriff nichts anfangen kann: Wikipedia hilft). Diese Jahr hatten wir das Glück, ganz vorne an der Bühne vor der Band, Köbes Underground zu sitzen. Mit dabei hatte ich nur die PENTAX Q mit 01 Standard Prime.

Köbes Underground zum Greifen nah
Trotz ungünstiger Lichtverhältnisse hat sich die kleine Q wieder wacker geschlagen. Größte Herausforderung am Abend war eine ungewollte Taufe mit einem umgekippten Kölsch. Zwar klebten danach ein paar Tasten für den Abend, aber ansonsten funktionierte die Q weiterhin einwandfrei. 

Die Sitzungspräsidentin Biggi Wanninger 
Mit der Qualität der Aufnahmen bin ich in Anbetracht der winzigen Sensorgröße sehr zufrieden. Höher als ISO 640 mag ich aber nicht einsetzen. Für mich ist die Q immer noch eine tolle "Immerdabei", mit der ich unkompliziert fotografieren kann, dabei aber immer noch viel Spielraum bei den Kameraeinstellungen dank vieler direkter Tasten und dem zugänglichen Menü-System habe. 

Auch wenn Panasonic mit der Lumix GM1 derzeit eindrucksvoll demonstriert, dass die gleiche Miniaturisierung auch mit einem relativ großen Sensor (hier im MFT Format) möglich ist, so bleibt doch die Bedienung der Q mit vielen Tasten und dem Quick Dial einmalig. Dazu kommt dann immer noch die sympathische Note der kleinen Marke, die kaum einer ernst nehmen mag.

Viel Arbeit für den AWB der kleinen Q
Präsident und Präsidentin in Aktion

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen