Sonntag, 22. März 2015

Pixel-Peeping PENTAX K-S2 vs K-5IIs

Um die ganze Testerei rund um die neue PENTAX K-S2 zu einem vorläufigen Ende zu führen, liefere ich noch einen Vergleich der neuen Kamera mit der bewährten K-5IIs bei verschiedenen ISO Werten nach. Über Sinn von Pixel-Peeping kann sicher trefflich gestritten werden, aber nicht hier und heute. Ich gebe zu, dass ich immer mal wieder zur virtuellen Lupe greife, um Auflösungsvermögen oder Rauschverhalten zu begutachten. Das passiert insbesondere bei der Anschaffung neuer Hardware, danach lässt das Verlangen zum Glück bei mir nach. Einen schönen Beitrag zu diesem Thema habe ich auf dem Blog RetroCamera.de gefunden: Pixel-Peeping ... ernsthaft?

Testaufbau im Pseudo-Labor ;-)

Mein "Testaufbau" mit Spielkarten und Playmobilfiguren ist sicher nicht originell, sollte aber zur Beurteilung ausreichen. Aufgenommen habe ich von Stativ mit 2s Selbstauslöser inklusive Spiegelvorauslösung. Die Schärfe wurde mit Live-View und Kontrast-AF eingestellt und manuell über die Lupenansicht kontrolliert. Dennoch ist es mir nicht vollkommen gelungen, die Schärfe mit der K-S2 und K-5IIs exakt gleich zu setzen, wenn man genau hinschaut. Für die Beurteilung des Rauschverhaltens oder Farbwahrnehmung ist das aber nicht von Belang. Als Objektiv habe ich das DA 35mm Limited gewählt. Alles Bilder wurden in Raw+ (also Raws plus JPEGs) aufgenommen und in Lightroom importiert.

Für den direkten Vergleich habe ich mir die Frage gestellt, ob moderates Entrauschen gemäß meiner Default-Einstellungen in Lightroom (Luminanz 20, Farbe 25) sowie Anheben der Klarheit (10) in Ordnung wären. Ich habe mich dafür entschieden, ist eben praxisrelevanter. Um die Ausschnitte besser vergleichen zu können und die Differenz in der Bildauflösung zwischen K-S2 und K-5IIs zu eliminieren, habe ich zusätzlich die 20 Megapixel der K-S2 Bilder auf die Auflösung der K-5IIs herunterskaliert.

Ich versuche mich jetzt nicht an einer detaillierten Diskussion, sondern präsentiere einfach die Fotos vis-à-vis pro ISO-Stufe. Wer es genau wissen will, sollte sich die Dateien herunterladen, die ich bei Google Drive bereitgestellt habe (hier klicken).

K-5IIs vs K-S2 @ISO 400
K-5IIs vs K-S2 @ISO 800
K-5IIs vs K-S2 @ISO 1600
K-5IIs vs K-S2 @ISO 3200
K-5IIs vs K-S2 @ISO 6400
K-5IIs vs K-S2 @ISO 12800
K-5IIs vs K-S2 @ISO 25600
K-5IIs vs K-S2 @ISO 51200

Da die Entrauschung in Lightroom die Unterschiede zwischen den Kameras ein wenig herunterspielt, hier noch eine Gegenüberstellung bei ISO 3200 ohne irgendwelches Luminanz- und Farbentrauschen:

K-5IIs @ISO 3200, Farb- und Luminanz Entrauschen 0
K-S2 @ISO 3200, Farb- und Luminanz Entrauschen 0

Mein persönliches Fazit: ich fotografiere mit der K-S2 genauso bedenkenlos bei hohen ISOs wie mit der K-5IIs. Ich sehe zwar einen kleinen Vorteil für den 16 MP Sensor bezüglich des Rauschverhaltens, dafür habe ich aber auch bei den 20 Megapixel der K-S2 einen Auflösungsvorteil, sofern die eingesetzte Optik mitspielt. Unterschiede im Dynamikumfang konnte ich nicht erkennen, dafür fehlen mir aber auch die Mittel. Eine persönliche Obergrenze für den ISO Wert ziehe ich nicht, da je nach Aufnahmesituation und Verwendungszwecks des Fotos die Entscheidung unterschiedlich ausfällt. Oder anders ausgedrückt: mein ISO-Auto Bereich geht von 100 bis 6400, egal welche Kamera.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen