Dienstag, 15. März 2016

[NMZ] Warmschießen für die GR am Heider Bergsee

Frühlingserwachen am Heider Bergsee mit 28mm

Während mein Sohn sich gestern beim Brühler Turnverein austoben durfte, habe ich die eine Stunde Wartezeit genutzt, um am Heider Bergsee zu spazieren und ein wenig zu fotografieren. Im Gepäck hatte ich die kleine Olympus mit dem Lumix 2,4/14mm Objektiv, also umgerechnet aufs Kleinbild eine klassische 28er Brennweite. Und ich hatte einen konkreten Grund für die Kombination, und zwar mein nächstes fotografisches Abenteuer, die geplante Anschaffung einer gebrauchten Ricoh GR von 2013.

Die GR ist eine Kompaktkamera mit APS-C Sensor und 18,3 mm Festbrennweite, was - man ahnt es - den 28 Millimetern im KB Format entspricht. Die kleine Schwarze hatte ich bereits im Rahmen einer Ricoh Testaktion für ein paar Tage bei mir zu Hause zum Kurztest. Warum jetzt erneut die GR und nicht (allein) die OM-D mit dem 14er, und was überhaupt ich mir Besonderes von der Ricoh verspreche, schreib ich dann demnächst, wenn sie da ist und ich mit ihr ein wenig herumgespielt habe.

Bis dahin NMZ ein paar Fotos vom See mit der Olympus Kombi. Mit dem Blickwinkel der 28mm bin ich ganz zufrieden, ist aus meiner Sicht als klassische KB-Brennweite noch universell einsetzbar, wenn auch für Portraits eher ungeeignet (Ausnahmen bestätigen die Regel). Die GR darf kommen :-)







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen