Montag, 7. Juli 2014

Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose ist eine Rose

Herausgefordert durch das bekanntes Zitat von Gertrude Stein habe ich mich gestern der monotonen Aufgabe gestellt, eine Rose im heimischen Garten abzulichten. Ich wollte mal schauen, wie unterschiedlich mein Objektivpark die Rose bei Offenblende und an der Naheinstellgrenze abzubilden vermag.

Zehn Objektive für eine Rose
Eingesetzt habe ich alle meine Objektive mit K-Mount an der K5IIs im Bereich von 10mm bis 200mm Brennweite. Fotografiert habe ich freihand bei kleinster Blendenzahl und möglichst geringer Distanz zur Rose (hat nicht immer ganz geklappt; und beim 35er Limited Macro habe ich aber doch Abstand gehalten, um die Vergleichbarkeit zu wahren).

Meine persönlichen Favoriten sind die extremen Brennweiten, also das DA* 200mm sowie das Fisheye-Zoom in der 180-Grad-Stellung. Angenehm überrascht war ich von der Billig-Linse im PENTAX-Programm, dem DA 50mm 1.8, welches bereits bei offener Blende zu überzeugen weiß.

Eine Rose (DA 10-17mm f/3.5 Fisheye bei 10mm) ...
... ist eine Rose (DA 15mm f/4 Limited) ...
... ist eine Rose (DA 10-17mm f/4.5 Fisheye bei 17mm) ...
... ist eine Rose (DA 21mm f/3.2 Limited) ...
... ist eine Rose (DA 35mm f/2.8 Macro Limited) ...
... ist eine Rose (DA 40mm f/2.8 XS) ...
... ist eine Rose (DA 50mm f/1.8) ...
... ist eine Rose (DA 70mm f/2.4 Limited) ...
... ist eine Rose (Pentax-M 135mm f/3.5) ...
... ist eine Rose (DA 18-135mm f/5.6 bei 135mm) ...
... ist eine Rose (DA* 200mm f/2.8) ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen