Samstag, 14. Januar 2017

[NMZ] Le Bosquet, das kleine Paradies


Heute hole ich mir den Sommer zurück. Das ist auch bitter nötig. Ich schaue gerade durch das Dachfenster, und sehe nur eine weiße Wand. Vor einer halben Stunde hat es angefangen zu schneien, was für uns hier in der Kölner Bucht ein wirklich seltenes Ereignis ist. Da hänge ich gerne den Erinnerungen an die letzten Sommerferien in Südfrankreich  nach ...

"Zwei Kurven auf einem Feldweg unter schattigen Eichen, und wir entdecken eine friedliche Welt, wo die Zeit still zu stehen scheint und eine Glocke den spielenden Kindern die Mahlzeiten ankündigt. Ein kleines grünes Paradies mit ehrwürdigen Bäumen, deren Wipfel sich im blauen Himmel verlieren, zu deren Füssen Kräuter und Blumen sprießen und Obstbäume der südlichen Sonne entgegen wachsen."

So poetisch begrüßt einen die Homepage von Le Bosquet. Klingt ein wenig zu schön um wahr zu sein? Ist es aber. Le Bosquet, das ist ein südfranzösisches Landgut mit uralten Bäumen, ganz in der Nähe der Ardèche bei Aubenas, welches wir für uns vor einigen Jahren entdeckt und bereits dreimal im Sommer besucht und dort die Ferien verbracht haben. Der Hof ist in der Tat ein kleines Paradies, für uns und unsere Kinder. Ein Ort, an dem man die Seele baumeln lassen kann. Nur gut, dass ich nicht nur Bilder im Kopf habe, sondern auch einige jetzt zeigen kann ...


Ich schaue wieder durch das Fenster. Inzwischen kann ich wieder hindurch sehen, der Regen hat eingesetzt und den Schnee weggespült. Und ich nehme mir ganz fest vor, dass wir Le Bosquet wieder besuchen werden ...


Kommentare:

  1. Danke fürs Mitnehmen. Toller Artikel, der in mir Fernweh auslöst. Die Bilder lösen bei mir etwas aus. Ganz toll!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Dirk,
    schöne Bilder hast du das gemacht, die bei mir die Vorfreude auf die warme Jahreszeit und ferne Orte aufblühen lässt. Besonders gefallen mir die Bilder, die mit Schärfe und Unschärfe bzw. Vorder- und Hintergrund spielen, wie z.B. das Bild mit der Melone.

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank Euch beiden. Das Beste: für 2018 haben wir uns dort wieder eingemietet. Ist noch was hin, aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude :-)

    AntwortenLöschen