Mittwoch, 24. Mai 2017

[NMZ] Grüße aus Vietnam

Quirliges Stadtleben in einer vietnamesischen Kleinstadt

Seit einigen Jahren bin ich sehr diszipliniert, was den Import und die Organisation meiner Fotos betrifft. Ich lösche konsequent, bewerte die Fotos mit einem  Fünf-Sterne-System und verorte sie in Verzeichnissen nach Datum und Thema. Das mache ich eigentlich so, seit dem ich Lightroom (ab Version 3) für meine Bildverwaltung und -entwicklung nutze. Und spätestens zum Jahresende, wenn die Produktion von gedruckten Fotos ansteht (zumeist in Fotobüchern), zahlt sich die Arbeit auch aus. Das war aber nicht immer so. Auf meinen Datenspeichern schlummern immer noch viele, viele tausend Fotos der Vergangenheit, die auf Sichtung und Bearbeitung hoffen.

Zumindest ein Satz von Bildern hab ich mir endlich vorgenommen, nämlich Urlaubsbilder aus 2006 von einer Reise durch Vietnam mit meiner Frau, die in Hanoi im Norden ihren Anfang nahm, uns in den Süden bis Saigon und zum Mekong-Delta führte, und dann mit einem Besuch in Hongkong endete (was natürlich nicht mehr in Vietnam liegt). Das war unsere letzte Fernreise, bevor die Kinder Einzug in unser Leben nahmen. Die Fotos entstanden damals mit meiner ersten ernstzunehmenden Digitalkamera, einer Minolta Dimage A1 mit satten 5 Megapixel Auflösung. Dieser Kamera hatte ich bereits 2014 einen eigenen Blog Beitrag mit dem stimmungsvollen Titel "Blick in die Vergangenheit" gewidmet.

Damals fotografierte ich noch ausschließlich im JPEG Format, obwohl die A1 bereits Raw anbot. Damals war ich aber noch nicht so weit, die Vorteile des Rohdaten-Formats für mich zu erkennen. Das hat mich aber nicht davon abgehalten, die Fotos, die ich hier zeigen möchte, noch einmal in Lightroom mit einem Preset zu bearbeiten. Zum Einsatz kam das Classic K14 Preset von André Duhme, welches den berühmten analogen Kodachrome Umkehrfilm simuliert.

Eine Auswahl von 16 Fotos möchte ich jetzt "nur mal zeigen" (NMZ) ...




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen